Aktuelle Angebote

Sabine Hertig

Schweiz, 1982

Die Schweizer Kunstschaffenden Sabine Hertig (*1982 Basel) interpretieren in ihrer Kunst das klassische Medium der Collage ungewöhnlich neu. Bildfetzen aus Zeitungen, Magazinen und Büchern, einzelne Objekte und Videoschnipsel klebt sie zu oft monumentalen, mit pastosen Pinselstrichen in Öl oder Acryl übermalten Bildwelten zusammen. Auf Distanz betrachtet, wirken die optischen, einheitsstiftenden Strukturen ihrer Arbeiten wie Malereien, erst von nahem lösen sie sich in einzelne collagierte Bildfetzen auf. Für Sabine Hertig widerspiegelt das mehrperspektivische Moment in ihrem Werk die Alltagssituation des modernen Menschen, in der oft verschiedene Handlungen gleichzeitig erledigt werden. Zentral in den Collagen ist die Bewegung und das Eintauchen ins Bild. Die geklebten Fotoausschnitte werden mit ihren Bildkanten, den Licht- und Schattenflächen, so zusammengesetzt, dass die Schnittstellen kaum erkennbar sind. Alles – und sei es auch noch so verwirrend – scheint ineinander zu passen und entwickelt eine erstaunliche räumliche Tiefe.


Showing 1 artwork.


Landscape Nr. 12, Sabine Hertig

Analoge Collage auf Leinwand, 2016

1-2628
Sabine Hertig
Landscape Nr. 12
Analoge Collage auf Leinwand
Verso auf Rahmen signiert und datiert "S.Hertig 2016"
160 x 240 cm